Fischfanggebiete – Die FAO-Fanggebietskarte

Fahren Sie einfach mit der Maus über die Karte und erfahren Sie, wo welche ICELAND-Fischsorte gefangen wird. Ein Klick und Sie erhalten weitere Informationen.

Scholle

Lateinisch
Pleuronectes platessa

Herkunft
FAO 27. Die Scholle ist sowohl im Nordostatlantik als auch in der Nordsee weit verbreitet.

Merkmale
Die Scholle ist ein Plattfisch und gehört zu den Magerfischen. Ihr Körper ist breit und oval, die Oberseite braun mit rötlichen oder orangefarbenen Flecken.

Geschmack
Die Scholle zeichnet sich durch ihr zartes, delikates Fleisch aus. Es steckt voller Eiweiß und besitzt wenig Fett.

Größe
Die durchschnittliche Größe einer Scholle beträgt ca. 30 cm.   

Lebensräume
Die Scholle lebt in fast allen europäischen Küsten, Nord- und westlicher Ostsee und im westlichen Mittelmeer

Lebensweise
Die Scholle lebt im Schwarm über Sand- und Schlickgrund, meist in Tiefen von ein bis 200 Meter, im Mittelmeer auch bis 400 Meter Tiefe.

Nahrung
Auf dem Speiseplan der Scholle stehen Borstenwürmer, Kleinkrebse, dünnschaligen Muscheln, Schnecken und Wattwürmer.

Wissenswertes
Schollen sind wahre Meister im Tarnen. Sie nehmen die Farbe des Untergrundes an und graben sich bei Gefahr im Sand ein. Besonders faszinierend sind ihre Augen, von denen eins nach vorne und das andere gleichzeitig nach hinten sehen kann.

Scholle