Fischfanggebiete – Die FAO-Fanggebietskarte

Fahren Sie einfach mit der Maus über die Karte und erfahren Sie, wo welche ICELAND-Fischsorte gefangen wird. Ein Klick und Sie erhalten weitere Informationen.

Alaska Seelachs

Lateinisch
Theragra chalcogramma

Herkunft
FAO 67

Merkmale
Der Alsaka Seelachs hat einen langgestreckten Körperbau, weite Kiemenöffnungen sowie je einen Bartfaden an der Unterlippe und unter dem Kopfansatz. Den Körper ziert eine elegant geschwungene Seitenlinie. Die erste Reife erreicht er mit 3 – 4 Jahren bei einer Körperlänge von 30 – 40 cm. Er kann bis zu 15 Jahre alt werden.

Geschmack
Das besonders zarte, weiß bis leicht rosa aussehende Fleisch des Alaska Seelachses ist so fein, dass es unmittelbar nach dem Fang verarbeitet werden muss. Sein Fleisch wird sehr oft für die Herstellung von tiefgefrorenen Produkten, zum Beispiel Fischstäbchen, verwendet. Eignet sich aber auch besonders zum Panieren oder Mehlieren.

Grösse
Der Alaska-Seelachs ist ein relativ kleiner Fisch, der etwa 80 cm lang wird.

Lebensräume
Der Alaska-Seelachs findet man von den Küstenregionen des Nordpazifik von Japan und Mittelamerika bis in die Beringsee und den Golf von Alaska.

Lebensweise
Alaska-Seelachs schwimmt in Schwärmen in einer Tiefe von 30 - 400 m und lebt in Bodennähe.

Nahrung
Auf seinem Speiseplan stehen Kleinfische und Bodentiere.

Wissenswertes
Die großen Vorkommen und Fangmengen machen Alaska-Seelachs zu einem preiswerten Konsumfisch von hoher Qualität, der angesichts der weltweit steigenden Fischpreise sehr begehrt ist – so auch in Deutschland.

Alaska Seelachs
Alaska Seelachsfilets „à la Saison"

Alaska Seelachsfilets „à la Saison"

Hier gehts zum Produkt mehr